Die QUEEN Fanseite von TOWER online


Queen - Greatest Hits III


Es gibt mal wieder passend zur Weihnachtszeit ein neues Album von Queen. Rechtzeitig zum 8. Todestag von Freddie Mercury heißt das Album "QUEEN+ Greatest Hits III". Dabei ist es Interpretationssache, wofür das "+" steht. Ob für "gestorben" oder "und". Für letzteres spricht die Tatsache, dass viele Duette darauf sind. Hier erst mal das Tracklisting:

Titel [Version] Interpret Kommentar
The Show Must Go On [live] Queen + Elton John schrecklich!
Under Pressure [Rah Mix] Queen + David Bowie naja, es gab schon bessere Remixe
Barcelona Freddie Mercury + Montserrat Caballé einfach genial!
Too Much Love Will Kill You Queen die Original-Versino von Brian May ist ergreifender und mitfühlender
Somebody To Love [live] Queen + George Michael die legendäre Liveaufnahme mit einem halbwegs würdigen Sänger
You Don't Fool Me Queen dieser Song wäre auf einem richtigen Queen-Album nicht mal als Single ausgekoppelt worden
Heaven For Everyone Queen auch hier ist die Original-Version von The Cross besser. Mit der Stimme von Freddie, aber ohne die typische Brian May-Gitarre
Las Palabras de amor (The Words Of Love) Queen netter spanischer Song, den ich auf diesem Sampler das erste mal gehört habe. Oh Wunder!
Driven By You Brian May damals (1991) war die Welt noch in Ordnung und Brian machte Ford-Werbung
Living On My Own [Remix] Freddie Mercury der berühmte 93er Remix
Let Me Live Queen hmmmm, geht so. Aber Queen kann besseres!
The Great Pretender Freddie Mercury Ein typischer Freddie-Song aus den 80ern
Princes Of The Universe Queen passt zum Highlander-Soundtrack
Anotherone Bites The Dust [Remix] Queen + Wyclef Jean + Pras Michel + Free Queen goes Fugees. Killing Me Softly!
No-One But You (Only The Good Die Young) Queen Hey! Eine typishe Queen-Ballade ohne Freddie und ohne Gastsäger. Nicht schlecht!
These Are The Days Of Our Lives Queen Die letzte Single, an der Freddie (lebend) beteiligt war. Aber auf Innuendo gibt es besseres (siehe Greatest Hits II oder Innuendo)
Thank God It's Christmas Queen Na das musste ja sein. Einigermassen erträglich, aber dennoch überflüssig

Faziz: Obwohl ich ein großer, naja, sagen wir sehr großer Queen-Fan bin, enttäuscht mich dieses neue wahllos zusammengewürfelte Album. Natürlich darf man keine neuen Stücke erwarten, aber auf den alten Queen-Alben gab es auch keine Stücke von den Solo-Projekten der Mitglieder. Und ausserdem: Wo ist ein Solo-Stück von Roger Taylor? Sein Album Happiness ist geradezu genial und schreit nach einem Massenpublikum. Davon hätte man mal einen Song nehmen sollen, anstatt eine drittklassige Queen-Single.

Und dann gleich als erstes dieses grauenhafte Gejaule von Elton John. Sicherlich gibt es sehr gute Lieder von Elton. Und er mag ja auch ein guter Freund von Queen sein, aber seine Version von "The Show Must Go On" ist unter aller Würde! Hoffentlich ist an den Gerüchten nichts dran, dass Elton fester neuer Sänger bei Queen wird. Dann doch lieber George Michael!
Die Remixe von "Under Pressure" und "Another One Bites The Dust" sind ganz interessant, aber reissen einen nicht vom Hocker.

Naja, gönnen wir den restlichem Mitglieder von Queen das kleine Weihnachtsgeld, dass sie mit diesem Album einnehmen und hoffen, dass wir bald mal wieder richtig gute Musik aus dem Hause Queen zu hören bekommen. Die letzten Soloalben von Brian und Roger waren ja auch nicht so das Wahre. Vielleicht bin auch einfach schon zu alt und häge zu sehr an der guten Musik der Achtziger Jahre.

Eine andere Möglichkeit wäre auch noch, dass Queen sich offiziell auflösen. So würden wir wenigstens von einem "Greatest Hits IV" verschont bleiben!

Hier noch ein Link. Es gibt bestimmt mehr Queen-Fanpages, aber die müsst ihr schon selber suchen ;-)
GOWEBCounter by INLINE

^Zur Musikseite
Musik
Computer
Spaß
Privat
Simmern
Oberursel
Aktuelles
Vergangenes
Links
Interna
Gästebuch
Kontakt
§
© 1999 - 2000 TOWER electronics --- letzte Änderung: 7. März 2000